BKM-Homepage

Das alljährliche Schaufenster für Kfz-Techniker öffnet sich am 3. Februar 2018

2018 01 02 Save the date
Samstags geht es in den Gemäuern des BKM meistens ruhiger zu. 8 Teilzeitklassen der Fachschulen nebst unterrichtendem Kollegium, das ist verglichen mit dem wuseligen Getümmel der verschiedenen Bildungsgänge an normalen Wochenschultagen eher beschaulich zu nennen. Aber jedes Jahr Ende Januar oder Anfang Februar wird diese Ruhe jäh unterbrochen.

Angehende Absolventen laufen vor ihren Präsentationen nervös durch die Gänge, Ehemalige tauschen teils lautstark Anekdoten mit ihren alten Lehrern aus und aktuelle Fachschulklassen betrachten das Ganze teils wohlwollend, teils skeptisch, weil das ja irgendwann auch noch auf sie zukommen wird. Der traditionelle „Tag der offenen Tür der Fachschule Kfz“ am Berufskolleg Mitte der Stadt Essen ist inzwischen eine Institution und findet in diesem Jahr am Samstag, 3. Februar 2018, statt. Wie immer sind alle Ehemaligen, Aktiven und Interessierten herzlichen eingeladen. 8 Gruppen sind es in diesem Jahrgang, die den Zuschauern ihre Projekte und Ergebnisse präsentieren wollen. Wie immer spielen nachrüstbare Komfortsysteme ebenso eine große Rolle wie die Themen Sicherheit, Racing und natürlich, den aktuellen Diskussionen folgend, die E-Mobilität. Ebenso aktuell: viele Gruppen bieten dem Anwender die zeitgemäße und komfortable Bedienung ihrer Entwicklungen mit Hilfe einer Handy-APP. Die Gruppe „Networked E-Bike“ beispielsweise hat einen E-Nachrüstsatz für Fahrräder mit einer APP für das Smart-Battery-Management entwickelt. Nicht weniger interessant die Gruppe „half-car-trailer“, die sich mit Konzeptionierung und Bau eines Anhängers aus einem PKW befasst. Gleich fünf Präsentationen befassen sich mit den Themen Sicherheit und Komfort. Mit dem „Notfallassistenten“ wird z.B. ein nachrüstbarer, intelligenter Unfall- und Vollbremsassistent vorgestellt. Ebenso zum Thema Sicherheit: die Gruppe „Fla & Flü“, die eine nachrüstbare Lösung zur Überwachung der Beleuchtungseinrichtungen mit integriertem Fernlichtassistenten zeigen möchte. Die Gruppe „SYP Multibox“ verspricht, dass mit ihren nachrüstbaren Seitenscheibenheizelementen alle Cabrio- und Coupéfahrer im Winter keine Probleme mehr mit dem Öffnen ihren Türen haben werden. Komfort und Sicherheit gibt es auch für LKW-Fahrer. „OLV“ ist die Abkürzung für optimale Lastverteilung. Mittels Sensoren unter der Ladefläche wird dem Fahrer bequem per APP auf seinem Handy angezeigt, wie die nächste Ladung oder die nächste Baggerschaufel Sand auf der Ladefläche positioniert werden muss, um die optimale Fahrstabilität zu gewährleisten. Und wenn er dann noch die „automatische Seitenspiegelreinigung“ einer weiteren Gruppe nachgerüstet hat, steht einer sicheren Fahrt nichts mehr im Wege. Was fehlt? Natürlich, keine Projektphase ohne die bei Kfz-Mechatronikern und Technikern so beliebten Themen Tuning oder Racing. Hier will die Gruppe DTTM mit Hilfe des „dynamic tire temperature monitorings“ ein Überwachungssystem der Reifentemperaturen vorstellen und daraus Hinweise zur idealen Fahrwerksabstimmung auf Rennstrecken ermitteln. Am Tag der offenen Tür ist also wie immer für jeden etwas dabei! Neben spannenden Vorträgen steht auch der Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten oder aber der Plausch mit Ehemaligen bei Kaffee und Kuchen im Vordergrund. Los geht es um 10:00 Uhr, die ersten Vorträge werden ab etwa 10:30 laufen. Wer sich schon mal ein wenig einlesen möchte, findet Kurzbeschreibungen der Projekte im Anhang. Wir freuen uns auf Sie!


Können Sie dieses Dokument nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier!


Können Sie dieses Dokument nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier!


Können Sie dieses Dokument nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier!


Können Sie dieses Dokument nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier!


Können Sie dieses Dokument nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier!


Können Sie dieses Dokument nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier!


Können Sie dieses Dokument nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier!


Können Sie dieses Dokument nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier!